Category: Wir (page 1 of 3)

Veranstaltung „Mit Geflüchteten zum Fußball gehen – und dann?“ (22.11.2017, 19 Uhr, Baiz)

Facebookveranstaltung

Fußball überwindet Grenzen, Fußball kann Menschen zusammenführen und im besten Fall kann er auch dazu beitragen, dass ein Ankommen nachhaltig gelingt. Soweit die wohlklingenden Worte, denen auch wir uns verschrieben fühlen. Wie sieht aber die praktische Arbeit aus, die sich nicht nur auf Hochglanzflyerdruck und einmalige Fußballspielbesuche beschränkt? Welcher Bildungsvermittlungsanspruch ist realitätsnah und welche Ansätze haben sich konkret bewährt? Wo liegt der Unterschied zwischen gut gemeint und gut gemacht? Was bedeutet in diesem Kontext „gut“ überhaupt? Und vor allem, was wollen „die“ Geflüchteten eigentlich? An diesem Abend soll nicht nur über sie, sondern natürlich auch mit ihnen gesprochen werden.

In der Vergangenheit haben wir verschiedene bildungspolitische Veranstaltungen durchgeführt, die dazu beitragen sollen, die Integration von Geflüchteten zu unterstützen. Wir sind in diesem Feld bei weitem nicht allein, gibt es doch unzählige ehrenamtliche oder professionelle Akteure, die in diesem Bereich aktiv sind. Gesellschaftspolitische Bildungsarbeit (im Kontext von Fußball und Fankultur) mit Geflüchteten, welche keine Fußballtrainings, berufsqualifizierenden Maßnahmen oder (explizite) Sprachangebote vorsieht, hat mit anderen Herausforderungen umzugehen. Diese Maßgabe ist aber auch gleichzeitig eine große Chance, abseits von ausgetretenen Pfaden, smarte, kreative und nachhaltige Bildungsarbeit zu leisten. Mit Fußball und einer vielfältigen Fankultur, wie wir sie lieben!

Football Action Week 2017

Vereinsmitglieder berichten an diesem Abend aus den verschiedenen Geflüchtetenprojekten. Darüber was gut lief aber auch wo wir an unsere Grenzen gestoßen sind. Es geht nicht um Selbstbeweihräucherung, sondern um neue Anstöße im Spannungsfeld von gelebter Integration und Fußballkultur zu geben. Das Event soll dazu dienen, den Blick nach vorn neu zu justieren, sich mit alten und neuen Aktiven zu vernetzen und gerade nach dem vollzogenen Rechtsruck in der Gesellschaft, die Geflüchtetenarbeit weiter zu intensivieren und (neue) Projekte voranzutreiben. 12,6% bedeuten für uns vor allem eins, Ärmel hoch und jetzt erst recht. Yalla!

Auf dem Podium sitzen:

Mariana Karkoutly: Juristin, kam 2015 aus Damaskus und lebt seidem in Berlin. Arbeitet als Sozialarbeiterin und Projektkoordinatorin für verschiedene Träger. Aktuell ist sie mit ihrem zweiten Masterabschluss in Sozialwissenschaften an der HU Berlin beschäftigt. Engagiert sich in verschiedenen Geflüchteteninitiativen und hat dort ihren Fokus bei den besonders schutzbedürftigen Personen.

Hassan K.: Schüler, flüchtete mit seinem Bruder 2015 aus Afghanistan und besucht aktuell das Gymnasium in Berlin. Obwohl Fußball nicht zu seinen ganz großen Leidenschaften zählt, nahm er an verschiedenen Projekten und Veranstaltungen von Gesellschaftsspiele. Glaubt, dass Stadionbesuche sich nicht hinter Integrationskursen verstecken müssen.

Bastian Babelsberg: Politikwissenschaftler, (und nicht nur deshalb) gesellschaftspolitisch engagierter Fußballfreund und ehemaliger Fanprojektleiter beim SV Babelsberg 03. Kennt sehr gut die Herausforderungen, die beim Aufeinandertreffen zwischen alten Fans und neuen Fußballinteressierten zu bewerkstelligen sind.

Moderation und Input:

Rico Noack: Politologe, auch in der Geflüchtetenarbeit aktiv. Beim gastgebenden Verein daheim und in den Fußballkurven zu Haus. Mit allen Geflüchtetenprojekten von Gesellschaftsspiele verbunden.

Unsere Veranstaltungen sind kostenfrei für unsere Gäste, über eine anlassbezogene Spende für ein konkretes Geflüchtetenprojekt würden wir uns aber freuen. Das Projekt wird am Abend vorgestellt.

Der multimediale Informations- und Vernetzungsabend findet im Rahmen der FARE-Action-Week statt. #footballpeople

Meet up: Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungen

Unterwegs für unser Ukraine-Projekt: Spannende Podiumsdiskussion, gute Gespräche und leckere Wareniki gestern bei Meet up: Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnungen Німецько-Українські зустрічі #UkraineCalling

MEET Up! MEET Up! (2)

FARE Action Week 2017 – wir sind dabei!

Freude in unseren Reihen über das Tripple. Nach 2015 und 2016 werden wir auch in diesem Jahr bei unseren Aktivitäten unterstützt. Mehr über unsere Teilnahme an der diesjährigen FARE-Action-Week in Kürze auf den bekannten Kanälen.

M. A.

Jugendaustausch mit Ágora XXI

In der letzten Woche führten die Falken Berlin zusammen mit der spansichen NGO Ágora XXI einen Jugendaustausch durch. Wir wurden gebeten, einen Tag des Programms mit Leben zu füllen. Diese Aufgabe nahmen wir gern an. Wir stellten einen Tag zusammen, welcher gewissermaßen unseren „Geist“ repräsentieren sollte – Gesellschaftsbetrachtungen von der Tribüne aus. Auf dem Programm fanden sich folgende Punkte wieder: Olympiastadionführung, historische Weddinger Heimat von Hertha BSC, Treffen mit dem Roter Stern Berlin 2012 e.V., Dachtour Stalinallee. Gespeist und/oder getrunken wurde im Clash Berlin, Infoladen Lunte und im Syndikat. Erschöpft aber zufireden sanken die TeilnehmerInnen dann irgendwann in ihre Betten .. (so könnte es vielleicht gewesen sein).

Jugendaustausch mit Ágora XXI (3) Jugendaustausch mit Ágora XXI Jugendaustausch mit Ágora XXI (2) Jugendaustausch mit Ágora XXI (5) Jugendaustausch mit Ágora XXI (4) Jugendaustausch mit Ágora XXI (6)

Respect Gaymes 2017

Lediglich vier Wochen nach den Respect Gaymes schaffen wir es auch, einen kurzen Bericht in die Tasten zu hauen. Zeitnahe Berichterstattung – hier sind wir zu Haus!

Der 1. Juli diesen Jahres sollte auf verschiedenen Ebenen für uns interessant sein. Bereits zum dritten Mal nahmen wir mit einem eigenen Stand am Fest teil. Dort brachten wir vereinseigene Propaganda und vor allem wieder Shirts und Devotionalien von Second Fan Shirt Germany unter die Anwesenden. Einer der wichtigen Menschen hinter SFS, schlenderte dann auch wie zufällig an unserem Stand vorbei, wollte vorrangig aber wohl nur unsere Getränkevorräte dezimieren. Mit uns Hippies kann man es ja machen.
Neben der Standbetreuung beteiligten wir uns auch wieder am hiesigem Fußballturnier. Spektakulär wie noch nie, starteten wir mit zwei Siegen in die Gruppenphase. Den ersten Kontrahenten, das Fanprojekt FSV Frankfurt, trafen wir dann später zum gemeinsamen „Mobfoto“ an unserer bescheidenen Hütte wieder. Mi casa tu casa. Einer aus der Gesellschaftsspieel-Familie sollte es dann auch noch schaffen, einen richtigen Promi aufzufahren. Mit der Konsequenz, dass der feine Herr Promi, uns die letzten Haare vom Kopf soff (Mit dem sehr sympathischen Thees Uhlmann kam aber zumindest etwas Feuilleton-Odeur in unsere Ecke). Wohlgemerkt nachdem er uns sein „VIP-Spieler“-Bändchen unter die Nase gerieben hatte.
Was bleibt? Unsere Erbsenhaumschiene wurden auch von kritischen Kindern voll angenommen, „SPD Mitte“ wäre heute (fußballerisch) absolut schlagbar und ja, tackling hard for fair play!

Respect Gaymes 2017 Respect Gaymes 2017 (2) Respect Gaymes 2017 (5) Respect Gaymes 2017 (3) 20746308_1638305989536151_4519572143056905815_o Respect Gaymes 2017 (4)

Restplätze für „BIG FAN“-Fahrt nach Hamburg frei (20.-23. Juli)

Im Rahmen des Projektes BIG FAN geht es für zehn geflüchtete Jugendliche aus Potsdam-Babelsberg nach Hamburg zu einer außergewöhnlichen Fahrt! Die langen Planungen und Vorbereitungen kommen in Kürze zum Ende und wir können es kaum erwarten Richtung Norddeutschland aufzubrechen.Millerntor

Volksparkstadion

Gemeinsam mit fachkundigen BetreuerInnen werden wir dem BIG FAN (Bundesliga, Integration, Gesellschaft – Fankultur) näher kommen. Folgende Programmpunkte sind neben einer Stadionführung beim FC St. Pauli geplant:

•    Treffen und gemeinsames Abendessen mit dem FC Lampedusa
•    Stadtteilführung St.Pauli
•    Blindenfußball St. Pauli (angefragt)
•    Vortrag „FC St. Pauli in der NS-Zeit“
•    Treffen mit Jugendlichen von USP (Ultra St. Pauli)
•    Sonder-Stadionführung beim HSV („Fußball als Wirtschaftsfaktor“)
•    Spiel FC St. Pauli – Werder Bremen
•    Vortrag „Was hat Viva con Aqua mit Profifußball zu tun?“
•    eigenorganisierte Aktivitäten der Jugendlichen

Fanprojekt Berlin

Gesellschaftsspiele

Mit einem sozialfreundlichen Unkostenbeitrag von 75 EUR sind alle Ausgaben für den Teilnehmenden abgedeckt, d.h. Fahrtkosten, Unterbringung, Verpflegung, und Eintrittsgelder sind darin bereits enthalten. Sollte selbst dieser Preis aus nachvollziehbaren Gründen nicht aufgebracht werden können, werden sich auch dafür Lösungen finden lassen. Wer noch teilnehmen möchte und/oder Fragen hat, meldet sich möglichst schnell unter kontakt@gesellschaftsspiele.berlin.

Im Anschluss an die Fahrt wird es ähnliche Veranstaltungen auch in Berlin geben. Wie diese weiteren Projekttage konkret aussehen, entscheiden die Teilnehmenden in Hamburg.

Moderation Workshop „Engagiert im Verein – Möglichkeiten und Arbeitsfelder“

Wir durften am Freitag durch Workshop 3 („Engagiert im Verein – Möglichkeiten und Arbeitsfelder“) führen. Der Workshop fand im Rahmen des Projektes „Willkommen im Fußball“ statt. Interessierte Jugendliche mit Fluchthintergründen und ein stringentes Veranstaltungskonzept machten uns die Arbeit leicht. Auch konnten wir den Landessportbund Berlin kennenlernen. Hat sich gelohnt.

Willkommen im Fußball Willkommen im Fußball II Willkommen im Fußball III

Sommerfest Gesellschaftsspiele

Direkt zur Facebookveranstaltung!

So bunt und vielfältig wie die zeitgleich an Ort und Stelle stattfindenden Respect Gaymes, so bunt und vielfältig sind auch wir. Es liegt auf der Hand, dass wir den regenbogenen Rahmen dieses Turniers, auch in diesem Jahr wieder zum Anlass unserer eigenen Sommersause machen.

Sommerfest Continue reading

Bunt geht immer – Kurzbericht zum Stadionfest „Ball ist Bunt“

Zum antirassistischen Stadionfest „Der Ball ist bunt“ waren wir in dieses Jahr wieder auf dem Gelände des Karl Liebknecht -Stadions in Babelsberg vertreten. Mit einem kleinen aber gut sortierten Infostand, direkt zwischen der Roten Hilfe und den lokalen Ultras, wurde unser Verein und die aktuellen Projekte vorgestellt. Bei sommerlicher Hitze wurde mit Mitgliedern, „verirrten Stehenbleibern“, Interessierten und TurnierteilnehmerInnen ins Gespräch gekommen. Dabei wurden auch wieder Trikots und Fanschals für die Initiative Second Fan Shirt verkauft. Zur Freude unserseits konnten die meisten der guten Stücke neue glückliche BesitzerInnen finden. Die Einnahmen aus den Verkäufen gehen an Initiativen für Geflüchtete. Zur späteren Stunde wurde für den guten Zweck auch noch an Öffi-Nutzerinnen und glückselige Punks unser fast schon obligatorische Mexikaner ausgeschenkt. Wir haben zu Live-Musik getanzt und viele alte und neue FreundInnen getroffen. Es war ein rundum gelungener Tag und wir kommen natürlich auch im nächsten jahr wieder!

Osterwassertrinken am 13. April im Berliner Babel

Liebe Mitglieder, Freunde und Sympathisanten von Gesellschaftsspiele!

Am Gründonnerstag, den 13. April 2017, findet unser erstes gesellschaftsspielendes Osterwassertrinken statt!

Wir möchten kurz vor Ostern diese schöne und uralte Tradition für uns frei abgewandelt aufleben lassen.

Da wir kein leckeres Gewässer haben, um das Wasser schöpfen zu können, werden wir dies auf ein Lokal im Prenzlauer Berg verschieben. Auch auf die Kiste mit den unverheirateten Frauen und dem Schweigegelübte verzichten wir.

Wir werden den Abend im altehrwürdigen „Babel“ in der Käthe-Niederkirchner-Straße 2, 10407 Berlin, verbringen.

Osterwassertrinken

Das „Babel“ ist eine 18plus Kneipe mit Kicker und Billiardtisch. Gute Musik, fußball- und fankulturaffine Leute aber auch viel Flair werden dem Abend einen würdigen Rahmen verleihen.

Es wird einen bierernst gedachten Wettkampf im beliebt-bekannten Eierlaufen geben. Für die beste Haltung, Zeit, Kommentierung oder Sturzchoreo kann es Applaus geben.

Zusätzlich könnt Ihr Tipp-Kick spielen. Ein klassisches Stadion mit gutem Teppich und Spieler sind vorhanden. Natürlich kann jeder seine eigenen Spieler (sofern vorhanden) mitbringen.

Diese Veranstaltung ist offen für alle Interessenten, Mitglieder, Freunde und Fans von Gesellschaftsspiele. Wir freuen uns sehr auf euch.

Seid gesellig, bleibt verspielt!

https://www.yelp.de/biz/babel-berlin-3

Older posts